Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method GoogleSitemapGeneratorLoader::Enable() should not be called statically in /homepages/8/d29504728/htdocs/gesundvitalundschlank/wp-includes/plugin.php on line 505
Blutzuckerwerte - Folgen und Ursachen

Blutzuckerwerte – Folgen und Ursachen

Kategorie: Gesundheit- 06.05.2013 Keine Kommentare

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/8/d29504728/htdocs/gesundvitalundschlank/wp-content/plugins/seo-automatic-links/seo-links.php on line 108

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/8/d29504728/htdocs/gesundvitalundschlank/wp-content/plugins/seo-automatic-links/seo-links.php on line 318

Blutzuckerwerte in Blutzuckerwerte - Folgen und UrsachenBlutzuckerwerte – was sagen sie eigentlich genau aus?

In der Medizin spielt der Blutzucker eine wichtige Rolle. Mediziner verstehen unter dem Blutzuckerwert die Höhe des Zuckeranteils im Blut. Auch Glucose genannt. Sie ist für den Körper ein sehr wichtiger Energielieferant, denn das Gehirn, die roten Blutkörperchen und ein Teil der Nieren sind auf Glucose angewiesen.

Sind die Blutzuckerwerte nicht im normalen Bereich, dann liegt eine Erkrankung vor, die behandelt werden muss. Bei den meisten Menschen sind die Blutzuckerwerte erhöht. In einem solchen Fall liegt in der Regel Diabetes mellitus vor.

Folgen und Ursachen von anormalen Blutzuckerwerte

Optimal sind die Blutzuckerwerte wenn sie stabil sind und über den Tag nur wenig nach oben und unten abweichen. Bei gesunden Menschen liegt der ideale Blutzuckerwert in nüchternem Zustand zwischen 70 und 90 mg/dl.

Nach einer Mahlzeiten ist ein optimaler Blutzuckerwert erreicht, wenn der Wert zwischen 140 mg/dl und 160 mg/dl liegt. Es gibt aber auch Abweichungen, beispielsweise bei Personen, die unter Alterdiabetes leiden.

Liegt eine Unterzuckerung vor, dann kann die Leistung des Gehirns vermindert sein, es kommt zu Krampfanfällen und einer erhöhten Ausschüttung von Adrenalin. Auch zittrige Hände und Schweißausbrüche können durch eine Unterzuckerung hervorgerufen werden. Liegt eines sehr ausgeprägte Form der Unterzuckerung vor, führt dies zum Schock.

Es gibt drei Ursachen, die für Diabetes mellitus Typ 2 verantwortlich gemacht werden:

  1. Übergewicht,
  2. Bewegungsmangel,
  3. kohlenhydratreiche Ernährung (mit viel Industriefutter)

Bei Personen, die unter Typ-1-Diabetes leiden, herrscht ein absoluter Mangel an Insulin im Körper. Die Bauchspeicheldrüse produziert zunächst immer weniger und zum Schluss gar kein Insulin mehr. Patienten dieses Diabetestyps müssen bis zum Lebensende Insulin zuführen.

Ziel einer Diabetes-Therapie

Das Ziel einer Diabetes-Therapie ist es den optimalen Blutzuckerwerten so nah wie möglich zu kommen. Zu Beginn einer Diabeteserkrankung werden die Blutzuckerwerte mehrmals am Tag gemessen.

Parallel dazu wird ein Ernährungstagebuch geführt, in das eingetragen wird was, wann gegessen wurde. Beide Daten zusammen ermöglichen es zu lernen, wie der Blutzuckerspiegel auf verschiedene Lebensmittel reagiert. Dabei spielen aber auch andere Einflüsse eine Rolle, wie beispielsweise die Einnahme von Medikamente oder das Erleben von Emotionen und Stress.

Auch  akute Erkrankungen oder sportliche Betätigungen wirken sich auf die Blutzuckerwerte aus. Durch das Dokumentieren der Ernährungsweise, der Umwelteinflüsse und der Blutzuckerwerte machen Betroffene ihre ganz individuellen Erfahrungen und bekommen ein Gespür dafür, wie sie den angestrebten Idealwert am besten erreichen.

Bei schweren Erkrankungen, bei denen ideale Blutzuckerwerte nicht mehr mit einer entsprechenden Ernährungsweise und sportlichen Aktivität erreicht werden können, müssen Betroffene mit Medikamenten nachhelfen. Das Spritzen von Insulin ist hierbei die am häufigsten verordnete Medikation.

Blutzuckerwerte positiv beeinflussen

Diabetes mellitus ist heute eine echte Volkskrankheit, von der rund 10 Prozent der deutschen Bevölkerung betroffen ist. Davon leiden 95 Prozent unter Diabetes Typ 2 und 5 Prozent unter Diabetes Typ 1.

Die beste Möglichkeit, um Diabetes Typ 2 vorzubeugen ist eine gesunde Lebensweise. Dazu gehört eine gesunde Ernährung und möglichst viel Bewegung. So kann es nicht zu Übergewicht kommen, einer der häufigsten Gründe für Diabetes Typ 2.

Wie einfache eine gesunde Lebensweise in den Alltag eingebaut werden kann, ohne dass Sie sich verbiegen müssen, erkläre ich Ihnen ausführlich im GVS-Club, zu dem ich Sie hiermit herzlich einladen möchte.

Überzeugen Sie sich selbst davon, wie einfach ein gesundes Leben ist, sodass Sie von dieser Volkskrankheit verschont bleiben. Schützen Sie sich vor Diabetes!

Schauen Sie doch einfach mal vorbei und testen Sie den GVS-Club 4 Wochen lang.…einfach klicken! Auch für Personen, deren Blutzuckerwerte bereits aus dem Gleichgewicht gekommen ist, bekommen mit diesem Programm eine wertvolle Hilfe zu Seite, durch die Ihre Blutzuckerwerte ins Gleichgewicht kommen.

Bleiben Sie wie immer gesund, vital und schlank!

Ihr
Marco Kölbl

PS: Wenn Ihnen der Artikel zum Thema Blutzuckerwerte gefallen hat würde ich mich sehr darüber freuen, wenn Sie Ihn Ihren Freunden weiter empfehlen.

 

 

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
Keine Antworten für “Blutzuckerwerte – Folgen und Ursachen”

Ihre Nachricht

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.